Vereinsgeschichte

Der Anfang

Am 13.6.1991 trafen sich 20 Freunde im Wochenendhaus in Schrattenberg im niederösterreichischen Weinviertel zu einem geselligen Boule-Turnier. Im guten Glauben, dass wir Boccia spielen, haben wir das Turnier „Schrattenberger Boccia Turnier“ getauft. Unsere Holzkugeln rollten wir auf der Wiese oder warfen sie in den weichen Boden des angrenzenden Weingartens. Gespielt wurde in Einzelspielen bis 7 Punkte. Auf Grund des Erfolgs dieses Turniers, fand es in den folgenden Jahren eine traditionelle Fortsetzung, wobei der ursprüngliche Spielmodus im Großen und Ganzen beibehalten wurde. Lediglich die Holzkugeln wurden bereits im zweiten Jahr durch die Metallkugeln der damals populären IKEA Boule-Sets abgelöst.

Lignano, wir kommen

Sowohl aus Platzmangel, als auch aus dem Wunsch heraus einmal auf Sand spielen zu wollen, übersiedelten wir mit unserem Turnier im Jahr 1997 nach Lignano. In einem eigenen Reisebus machten wir uns für ein verlängertes Wochenende auf in den Süden. Das fand so großen Anklang, dass wir bis heute unser traditionelles Turnier am Strand von Lignano austragen. Mittlerweile reist eine Gruppe von bis zu 70 Personen zu diesem jährlichen Event.

Gründung von „Happy Angel Pétanque“

2002 haben wir begonnen nach anderen Spielgemeinschaften zu suchen und waren sehr überrascht: Auf der Homepage des Boccia-Verbandes mussten wir erkennen, dass wir mit Sicherheit nie Boccia gespielt hatten. Wie im Volksmund üblich, haben auch wir zwischen den einzelnen Wurfkugel-Spielen keinen Unterschied gemacht. Für uns war alles Boccia. Auf der weiteren Suche sind wir erstmals auf „Pétanque“ gestoßen. Dieses Spiel hat uns seit damals nicht wieder losgelassen. Aus den Mitspielern des Schrattenberger-Boccia-Turniers bildete sich die Spielgemeinschaft „Happy Angel Pétanque“. Aus dieser Zeit stammt unser Vereinsmaskottchen, die Boule-Kugel mit den Engelsflügeln. Seit November 2002 gehören wir dem Österreichischen Pétanque Verband an und spielen seither bei nationalen und internationalen Turnieren und Meisterschaften mit.

Der Verein „HAPétanque Wien“

Im November 2005 gründeten wir schließlich den Verein „HAPétanque Wien“ mit derzeit ca. 35 Mitgliedern. Unsere internen Spieltage sind ein Treff für die ganze Familie. Auch für Gäste, die unseren Sport ausprobieren möchten, bietet sich immer eine Mitspielgelegenheit.

Die Fröhlichkeit und der Spaß am Spiel, der uns zusammengeführt hat und den wir mit dem Namen „Happy Angels“ ausdrücken wollten, ist uns Gott sei Dank erhalten geblieben. Auch wenn sportlicher Ehrgeiz, der mit den sehr beachtlichen Erfolgen gekommen ist, heute vermehrt unser Spiel bestimmt: In der Szene sind wir einfach die „Happys“!